Die Bewertungen von Dormando-Schlafexperten stammen von der Bettzeit GmbH, die Dormando betreibt.

Seitenschläfermatratze

In Seitenlage angenehm Schlafen

Schlafposition – Der Seitenschläfer und die Seitenschläfermatratze

Der größte Teil der Menschen besteht aus Seitenschläfern. Unter dem Begriff Seitenschläfern werden „unechte“ und „echte“ Seitenschläfer zusammen. Unechte Seitenschläfer liegen nicht gerade auf der Seite, sondern schlafen in Embryolage oder halb auf dem Bauch. Echte Seitenschläfer liegen gerade in einer Seitenlage, also parallel zur Matratze, mit beiden Knien aufeinanderliegend. Diese Personen benötigen eine spezielle Seitenschläfermatratze. Die Schlafposition wird meistens mehrmals während der Nacht gewechselt, sodass Sie beim Kauf einer Matratze oder eines Lattenrost einen Liege Test in verschiedenen Positionen versuchen sollten, um einen komfortablen Schlaf zu erreichen. Beachten Sie folgende Tipps kann beim nächsten Kauf einer Matratze nichts schief gehen:

Matratzen für Seitenschläfer: Worauf sollte Ich achten?

Oftmals leiden Seitenschläfer unter Rückenschmerzen oder Nackenverspannungen. Dies kann an einer falschen Matratze oder einem fehlenden Lattenrost liegen. Um Schmerzen zu vermeiden sollte neben dem Kopfkissen auch die Matratze und der Lattenrost der bevorzugten Schlafposition angepasst sein. Besonders Schultern, Nacken und Hüfte sind beim Schlaf in der Seitenlage beansprucht, da auf Ihnen das meiste Körpergewicht lastet weil diese Stellen auf der Matratze aufliegen. Das Hauptziel einer Matratze für Seitenschläfer sollte sein, eine gerade Wirbelsäulenhaltung im Schlaf zu gewährleisten sowie Schultern und Rücken zu entlasten. Zu diesem Zweck eignen sich am besten Matratzen mit spezieller Liegezoneneinteilung, sogenannte Seitenschläfermatratzen.

Was ist eine Seitenschläfermatratze?

Am besten eignet sich für Seitenschläfer eine Kaltschaummatratze mit einer besonderen Einteilung in unterschiedliche Liegezonen. Liegezonen einer Matratze werden hierbei durch bestimmte Schnitte und Aushöhlungen im Kaltschaum erzeugt. Eine 7 Zonen-Kaltschaummatratze oder Multi-Zonen-Kaltschaummatratzen sind besonders gut für Seitenschläfer geeignet, da sie durch einen speziellen Schulterbereich und einer sogenannten Lordosezone Schulter und Hüfte in die Matratze einsinken lassen und optimal entlasten. Je nach Körpertyp sollten die Bereiche mehr oder weniger in die Kaltschaummatratze einsinken. Bei einem Mann mit breiten Schultern, sollte die Schulterpartie in die Matratze tiefer einsinken. Bei einer Frau mit breiteren Hüften sollte der Körper in der Lordosezone weitaus mehr einsinken Dadurch verkrampfen die Muskeln dieser Bereiche nicht und ein schmerzfreier sowie gesunder Schlaf stellt sich ein. Weiche Matratzen für Seitenschläfer eignen sich nur bei leichten Personen, da ansonsten nicht die nötige Stützung der Wirbelsäule durch die Zonen gewährt werden kann. Ansonsten ist eine Seitenschläfermatratze die beste Matratze für Rücken Probleme. Seitenschläfermatratzen können mit einem gängigen Betten Bezug verwendet werden.

Welche Matratzenhärte für Seitenschläfer

Seitenschläfermatratzen sind in diversen Härtegraden erhältlich. Diese Auswahl an Matratzen lässt für jeden Körpertyp und jedes Gewicht die richtige Matratze finden. Vorsicht: Sehr weiche Matratzen können sich anfangs sehr gut und komfortabel anfühlen, bergen jedoch die Gefahr, dass Sie zu tief einsinken und die Wirbelsäule dadurch abknickt. Hier sollte der richtige Härtegrad eine Balance zwischen Stützkraft und weicheren Zonen zum Einsinken gefunden werden. Der richtige Lattenrost kann Sie ebenfalls komfortabel und gesund schlafen lassen. Gerade verstellbare Lattenroste entlasten die Matratzen ungemein. Bei Viscomatratzen oder Latex Matratzen empfiehlt es sich einen verstellbaren Lattenrost zu verwenden um genügend Stützkraft zu gewährleisten. Matratzen aus Kaltschaum können durch eine weiche Lattenrost Einstellung komfortabler werden und haben somit essentiellen Einfluss auf die Matratzen Härte und somit den gewünschten Schlafkomfort Ihrer Betten.

Hier geht zu unserem Produkt-Empfehlungen nach dem Seitenschläfer Matratzen Test der Dormando Schlafexperten:

Wieso spezielle Matratzen für Seitenschläfer?

Unser Matratzen Experte erklärt, weshalb Seitenschläfer auf eine gute Seitenschläfermatratze vertrauen sollten:

Visco-Matratzen und Latex-Matratzen: Optimale Druckentlastung

Diverse Marken bieten neben Kaltschaummatratzen interessante Materialien wie viscoelastischen Schaum oder Latex an. Viscoelastischer Schaum passt sich, verwendet in einer Matratze, unter dem Druck und der Körperwärme des Menschen an dessen Körperform an. Auf lange Zeit „merkt“ sich die Matratze Ihre Körperform und Ihre bevorzugte Schlafposition. Dadurch ist gewährleistet, dass Schulter und Hüfte angenehm und nicht zu tief einsinken. Eine gesunde gerade Wirbelsäule ist das Ergebnis. Matratzen aus Latex passen sich der Körperkonturen an und verteilen den Druck des Körpergewichts optimal auf die gesamte Matratze. Latexschichten oder Schichten aus viscoelastischem Material können auch in Kaltschaummatratzen verbaut sein. Diese Kombination vereint dann jeweils die einzelnen Vorteile der Materialien. Auch hier kann ein  Matratzenhärtegrad, anhand des Körpergewichts, gewählt werden, der für Sie geeignet ist. Ihr Rücken wird es Ihnen danken. Auch sind diese Matratzen für Allergiker Betten geeignet, da Hausstaubmilben in Synthetikmatratzen ungünstige Lebensbedingungen vorfinden. Ein spezieller Allergiker Bezug kann Ihnen zusätzliche Sicherheit geben. Somit bleiben Ihre Betten milbenfrei. Lattenroste werden bei solchen Matratzen empfohlen, da ein Lattenrost das stützende Rückgrad aller Betten darstellt und gesunden Schlaf ermöglicht.