Die Bewertungen von Dormando-Schlafexperten stammen von der Bettzeit GmbH, die Dormando betreibt.

Rückenschläfer Matratze

Angenehmer Schlaf in Rückenlage

Rückenschläfer sind nach den Seitenschläfer in den Betten der Welt relativ häufig anzutreffen. Ungefähr  18% aller Menschen auf der Welt sind Rückenschläfer. Danach folgen die Bauchschläfer. Im Schlaf verändern Rückenschläfer nur selten Ihre Schlafposition und wachen somit sehr oft in der gleichen Schlafposition auf, in der sie eingeschlafen sind. Somit liegt das gesamte Körpergewicht auf dem Rücken und somit auf der Wirbelsäule, deren benötigte Erholung im Schlaf dann gestört wird. Die Folge können Erkrankungen der Bandscheibe, Rückenschmerzen, Nackenschmerzen und Haltungsfehler sein. Für Personen die unter Magensäure – Reflux im Schlaf leiden ist die Rückenschläfer Position zudem sehr angenehm und gesund. Eine Rückenschläfer Matratze kann, indem sie durch ihre Eigenschaften den Rücken unterstützt und gleichzeitig entlastet, Abhilfe bei Rückenproblemen schaffen. Im Folgenden soll gezeigt werden, welche konkreten Eigenschaften eine Rückenschläfer Matratze auszeichnen und welche Matratzenarten sich dafür eignen.

Richtige Matratzen für Rückenschläfer

An sich ist die Rückenlage für den Nacken und die Wirbelsäule gesund. Dies gilt allerdings nur, wenn die Matratze auch mit der bevorzugten Rückenlage im Schlaf übereinstimmt. Grundsätzlich eignen sich alle Matratzen Arten für Rückenschläfer, solange diese über ergonomische Liegezonen verfügen. Ergonomische Zonen sind heute bei den meisten Matratzen zu finden. Jede Zone variiert je nach Schnittmuster in ihrer Härte und Körperanpassung. Somit kann bei Rückenschläfer Matratzen bewirkt werden, dass die Gesäß Zone angenehm einsinken kann während die Rücken Zone besonders gestützt wird. Durch diese Zonierung ist gewährleistet, dass ihre Wirbelsäule auch beim Schlafen ihre natürliche S-Form beibehält und sich dadurch entspannen und erholen kann. Eine Rückenschläfer Matratze sollte zudem besonders punktelastisch und nicht zu weich sein um den Körper insgesamt ausreichend zu stützen. Auch eine hohe Körperanpassung der Matratze ist entscheidend um den Druck des eigenen Gewichts auf den Körper auf die gesamte Matratze zu verteilen. Als Rückenschläfer Matratze bietet sich somit eine härtere Kaltschaummatratze oder Visco-Matratze an. Auch wahlweise Latex- oder Naturlatexmatratzen können die Voraussetzungen für Rückenschläfermatratzen erfüllen. Wenn Sie Wert auf ein High-Tech Schlafsystem legen und das nötige Kleingeld aufbringen, kann Sie als Rückenschläfer auch eine Gelschaum- oder Gelmatratze glücklich machen. Gelmatratzen werden oftmals als orthopädische Matratzen in der Pflege eingesetzt um die Heilung von Gelenkkrankheiten und frischen Operationswunden zu unterstützen.

Rückenschläfer Härtegrad

Damit der Körper ausreichend gestützt ist, sollte die Matratze nicht zu weich sein aber auch nicht zu fest. Anhand Ihres Body Mass Index können sie den passenden Matratzen Härtegrad für ihre zukünftige Matratze ausrechnen. Die Härtegrade einer Matratze reichen von Sehr weich (H1) bis sehr hart (H5). Der Härtegrad H3 sollte in den meisten Fällen für eine rückengerechte Matratze passend sein. Sind Sie etwas schwerer wird zu sogenannten XXL Matratzen geraten, die für Menschen mit hohem Körpergewicht mit den Härtegraden H4 oder H5 ausgestattet sind. Wenn Sie sich unsicher bei der Wahl des richtigen Härtegrad sind, stehen unsere Dormando Matratzen Berater Ihnen online im Chat auf Dormando.de oder telefonisch zur Verfügung.

Rückenschonende Matratzen und Lattenroste

Welche Matratze bei Rückenproblemen in der Rückenschläfer Schlafposition geeignet ist haben Sie bereits gelesen. Welcher Lattenrost passt nun zu den rückenschonenden Matratzen? Lattenroste sollten bei der Verwendung einer Rückenschläfer Matratze die Körperanpassung und Stützung verstärken. Das heißt, dass die Hüft bzw. die Gesäß Zonen eher weicher sein sollten und die Rücken- und Schulter Zonen eher härter und stützend wirken sollte. Ein Lattenrost mit sogenannter Mittelzonenverstärkung hilft bei der Stützung der Wirbelsäule und verhindert dabei erfolgreich Rückenschmerzen. Lattenroste können hier starr oder verstellbar gewählt werden. Diese Wahl hängt von Ihren eigenen Vorlieben ab. Beachten Sie jedoch, dass nur Schaummatratzen oder Latexmatratzen flexibel genug sind um auf verstellbaren Lattenrosten Verwendung zu finden. Taschenfederkernmatratzen würden auf einem verstellbaren Lattenrost nur beschädigt.

Unsere Matratzen-Empfehlung für Rückenschläfer

Unsere Rückenschläfer Matratzen Empfehlung ist die MyRummel 475TFK, die durch Ihre autonom wirkenden und in 7 Zonen eingeteilten Taschenfedern eine perfekte Mischung aus Punktelastizität und Druckentlastung bietet. Sie überzeugt des Weiteren mit hochwertiger Verarbeitung und Materialqualität „Made in Germany“. Die Textilien der Matratze sind zusätzlich nach Öko-Tex Standard 100 auf Schadstoffe geprüft. Rundum erfüllt diese Matratze also alle Anforderungen an eine Rückenschläfer Matratze zu einem fairen Preis-Leistungsverhältnis.