Die Bewertungen von Dormando-Schlafexperten stammen von der Bettzeit GmbH, die Dormando betreibt.

Aktivschläfermatratze

Guter Schlaf in jeder Position

Neben dem Seitenschläfer, dem Rücken Schläfer und Bauchschläfern gibt es auch Menschen, die sich im Schlaf auf keine Position festlegen. Diese nennt man auch Aktivschläfer. Sie bewegen und drehen sich beim Schlafen auf der Matratze, sodass es wie bei den anderen Schlaftypen keine feste Position gibt, die lange Zeit gehalten wird. Deshalb braucht man als Aktivschläfer am besten eine Matratze, die für jede Position geeignet ist. Geht das? In diesem Artikel möchten wir Ihnen Antworten auf alle Ihre Fragen zur Aktivschläfermatratze geben.

Schlafposition & Matratzen für Aktivschläfer

Aktivschläfer träumen in der Regel häufiger als Menschen, die den anderen Schlafpositionen angehören. Das erklärt, wieso sie sich im Schlaf so viel bewegen und drehen. Aktivschläfer können prinzipiell in jeder Position einschlafen – und wieder aufwachen. Als Matratze brauchen sie also ein echtes Allroundtalent, das für jede Schlafposition die bestmögliche Unterstützung bieten kann.
Eine Matratze für Aktivschläfer sollte also am besten die Vorteile aller Matratzenarten vereinen. Es ist allerdings sehr schwierig, eine allgemeingültige Empfehlung zu geben, da Aktivschläfer ein strak individuelles Schlafverhalten haben und sich untereinander auch stark unterscheiden können.

Aktivschläfer Matratze – Worauf sollte man achten?

Besonders wichtig ist es allerdings, dass die Matratze die Bewegungsfreiheit der Aktivschläfer nicht einsteigt. Materialien, die sehr langsam auf Positionsveränderungen reagieren (wie beispielsweise Visco Matratzen) eignen sich also eher nicht für Aktivschläfer. Da Aktivschläfer auf der Matratze viel Platz brauchen, ist es optimal, eine etwas größere Matratze zu wählen. Dadurch entsteht ein echtes Plus an Komfort. Von 120 x 200, 140 x 200 bishin zu 200 x 200 cm und Übergrößen ist alles dabei. Allerdings könnten die Breiten 120 und 140 cm für eine Aktivschläfer Matratze schon zu klein sein.

Man sollte bei Matratzen für Aktivschläfer auch darauf achten, dass die Matratze eine hohe Punktelastizität aufweist. Dank der Punktelastizität kann sich die Matratze gut jeder neuen Bewegung anpassen und den Körper so ideal unterstützen. Auch eine Einteilung in Zonen ist empfehlenswert. Eine Matratze mit Zonen Einteilung ist deshalb so gut geeignet, da sie die Wirbelsäule in jeder Position gut schützen soll.

Geeignete Matratzen Arten für Aktivschläfer sind also beispielsweise Matratzen mit Taschenfederkern bzw. Tonnentaschenfederkern, Natur Latexmatratzen sowie Latexmatratzen und Kaltschaummatratzen. Die Latex- und die Kaltschaummatratzen sind übrigens auch sehr gut zum Schlafen für Allergiker geeignet.

Zusatzprodukte für die Aktivschläfermatratze?

Nicht nur die richtige Matratze (z.B. Kaltschaummatratze) ist wichtig für diesen Schlaftyp. Auch ein passendes Kissen sowie ein passender Lattenrost empfehlen sich für das Bett, damit die Wirbelsäule in jeder Position gut gestützt werden kann und der Rücken in jeder Nacht entlastet wird. Deshalb ist eine Schulterzone gerade beim Lattenrost wichtig. Damit das Kissen passt, sollte es über eine hohe Rückstellkraft verfügen, damit es dem Aktivschläfer in jeder Nacht standhalten kann.

Aktivschläfer Matratze – Unsere Produktempfehlungen

Wir hoffen, wir konnten Ihnen einen guten Eindruck über diese Matratzen bieten. In Kürze finden Sie hier den Aktivschläfermatratzen Test 2017! Bis dahin können Sie sich gerne unsere Kaufempfehlungen, die f.a.n. frankenstolz Calypso Ortho 1000T Matratze in unserem Test genauer ansehen.


Sie sind doch eher ein Seitenschläfer? Hier finden Sie passende Matratzen!

Im Dormando Shop finden Sie nicht nur alle Matratzen Produkte aus dem Test (z.B. Kaltschaummatratze), sondern auch Zubehör für Ihr Bett oder Boxspringbett (Lattenroste, Kissen, Kaltschaum Topper, Boxspringbett Matratze, etc.). Für ein extra Plus können Sie sogar einen Aufbauservice dazubuchen. Wir wünschen Ihnen guten Schlaf.